Scrolltop arrow icon
DE
DE flag icon
Mobile close icon
CTA background
Buchen Sie unverbindlich eine kostenlose Probestunde
KOSTENLOS TESTEN
Share
LinkedIn share icon
Kinder spielen Memory auf Englisch
Englisch mit Spaß
Star icon
16.11.2023
Time icon 10 min
Comment icon 0 comments

Wie bringt man einem Kind englische Wörter bei?

Table of contents

Sobald Ihr Kind seine Muttersprache beherrscht, ist es bereit für eine weitere Sprache. Zahlreiche Studien haben festgestellt, dass Kleinkinder ab drei Jahren sehr aufnahmefähig sind für Fremdsprachen. Ältere Kinder tun sich manchmal schwer mit dem Sprachenlernen. Das liegt dann aber meist nicht an der Sprache, sondern an der Methode.

Wie können Eltern ihren Kindern Englisch beibringen und sie beim Lernen unterstützen? Welche Möglichkeiten gibt es, Kinder spielerisch und ungezwungen mit der englischen Sprache vertraut zu machen? In diesem Artikel finden Sie Tipps, Tricks und zahlreiche Spiele zum Englischlernen mit Kleinkindern und Schulkindern, inklusive Druckvorlage zum Herunterladen!

Bevor wir Kindern Englisch beibringen: Wie lernen Kinder überhaupt?

Kinder und Kleinkinder lernen alles Neue durch Nachahmen, aktives Teilnehmen und selbstständiges Gestalten. Das gilt auch für die englische Sprache. Wenn Kinder sich für den Unterricht interessieren, aufmerksam teilnehmen und aktiv mitmachen, dann merken sie sich die englischen Begriffe viel leichter und schneller.

Wörter in ein Vokabelheft zu schreiben und stur auswendig zu lernen gehört nicht zu diesen interessanten Aktivitäten. Es gibt weitaus unterhaltsamere und effektivere Methoden, um Englisch zu lernen, die auch für Kleinkinder geeignet sind, die noch nicht lesen und schreiben können.

Kinder nehmen Wörter als eine diffuse Menge von Lauten und Buchstaben wahr. Diese müssen erst einmal mit etwas „verknüpft“ werden. Zum Beispiel mit einem Bild oder einem Gegenstand. Dann beginnt das Gedächtnis, den Wortlaut mit seiner sichtbaren, realen Form zu assoziieren.

Allerdings sind diese Verknüpfungen noch sehr schwach und können leicht zusammenbrechen, so dass das alleinige Betrachten von Bildern und Gegenständen nicht ausreicht, um eine Sprache zu lernen. Wenn das Thema der Lektion zum gegebenen Zeitpunkt nicht relevant für das Kind ist, wird es sich nicht daran erinnern.

Der nächste Schritt besteht also darin, die geschaffenen Verknüpfungen im Gedächtnis zu stärken. Dazu verwenden die Lehrkräfte bei Novakid verschiedene Spieltechniken, die speziell auf die Entwicklung des Gedächtnisses und des Erinnerungsvermögens ausgerichtet sind.

Zu den einfachsten gehören verschiedene Spiele, die auf Memos (Mnemotechniken) basieren und entweder mit Karten oder Gegenständen gespielt werden. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie diese Spiele zum Erlernen der Sprache funktionieren. Diese können natürlich nicht nur für Englisch, sondern auch für andere Fremdsprachen angewandt werden.

Englisch lernen mit Lernkarten und Memory

Lernkarten oder Karteikarten können beim Lernen hilfreicher sein als eine Liste oder ein Vokabelheft. Sie können vielfältig eingesetzt werden. Auch fertige Memory-Spiele eignen sich gut, um den Wortschatz nicht nur auf deutsch, sondern auch auf Englisch zu erweitern. 

Spielen Sie diese Spiele auf Englisch, um nicht nur einzelne Vokabeln zu lernen, sondern ganze Sätze zu bilden. Hier finden Sie Englisch-Spiele zum Ausdrucken und hier sind einige Ideen, wie Sie sie verwenden können:

  • Benutzen Sie ein Memory-Spiel oder Lernkarten. Verteilen Sie die Karten mit den Bildern vor sich und fragen Sie auf Englisch: „Wo ist…?” („where is…?“), wobei Sie die Frage mit dem gesuchten Wort beenden. Dieses Spiel ermöglicht es, herauszufinden, welche Wörter sich Ihr Kind bereits merken kann und welche mehr Übung benötigen.
  • Drehen Sie die Karten mit den Bildern der zu lernenden Vokabeln um. Das Kind kann das Bild nicht sehen. Stellen Sie die gleiche Frage: „Wo ist…?” („where is …?“) oder „Bitte finde…” („please find…“). Ihr Kind muss sich nicht nur daran erinnern, was das gesuchte Wort bedeutet, sondern auch daran, wo das entsprechende Bild ist.
  • Dieses Vokabel-Memory kann auch aktiv gespielt werden. Breiten Sie die Bildkarten auf dem Boden aus und bitten Sie Ihr Kind, auf die entsprechende Karte zu springen. So wird das Körpergedächtnis gestärkt und das Lernen noch effektiver.
  • Spielen Sie das klassische Memory und lassen Sie Ihr Kind Bildpaare finden. Hat es zwei gleiche Karten aufgedeckt, benennt es auf Englisch, was es sieht. Diese Methode eignet sich hervorragend, um Pluralformen zu üben, da das Kind zwei identische Gegenstände sehen und auf Englisch benennen kann.

Novakid stellt Ihnen kostenlose Englisch-Spiele zum Ausdrucken zur Verfügung. Klicken Sie auf den Button, um die Vorlage herunterzuladen:

Are you a parent and want to share your experience?
Reach out to tell your story.

Einfache Spiele zum Erlernen der englischen Sprache mit Gegenständen

Für unterhaltsame Lernspiele mit Gegenständen benötigt man zunächst einmal verschiedene Gegenstände, deren Namen Ihr Kind auf Englisch lernen soll, sowie einen „magischen” Beutel, in dem man sie verstecken kann. Gespielt wird natürlich auf Englisch, sodass nicht nur einzelne Begriffe, sondern ganze Sätze geübt werden. Hier sind verschiedene Spiele, die Sie einzeln oder in Kombination spielen können und die nicht nur Kindern Spaß machen:

  1. Ertasten und Erraten („Feel and guess“)
    Zeigen Sie die Gegenstände und benennen Sie sie auf Englisch. Bitten Sie das Kind, Ihnen nachzusprechen. Lassen Sie es die Dinge anfassen und verstecken Sie sie anschließend in dem Beutel. Dieser sollte so verschnürt oder zugezogen sein, dass das Kind nicht sehen kann, was sich darin befindet.
    Dann geben Sie dem Kind den Beutel und bitten es, einen bestimmten Gegenstand durch Ertasten zu finden: „Bitte ertaste…” („Please feel…“). Geben Sie ihm fünf oder zehn Sekunden Zeit. Wenn das Kind richtig liegt, sagen Sie: „Ja, du hast recht! Das ist…” („Yes, that’s right! This is…“). Wenn es falsch liegt, sagen Sie: „Nein, das ist falsch. Versuche es noch einmal” („No, that’s wrong. Try again!“). Solche Sätze helfen, eine Interaktion herzustellen und eine Sprachumgebung zu schaffen.
  2. Verstecken und Suchen („Hide and Seek“)
    Verstecken Sie die Gegenstände im Raum und lassen Sie das Kind sie finden. Fragen Sie: „Wo ist …?” („Where is … ?“). Mit der Zeit können Sie auch eine Beschreibung hinzufügen, wo der Gegenstand war, etwa „unter dem Tisch” („under the table“) oder „auf dem Stuhl” („on the chair“).
  3. Ich sehe was, was du nicht siehst („I spy with my little eye“)
    Das beliebte Kinderspiel „Ich sehe was, was du nicht siehst” ist im Englischen als „I spy with my little eye“ bekannt. Um Englisch zu üben, soll das Kind nicht nur den Gegenstand erraten, sondern ihn mit der Formulierung „Ich sehe…” („I see …“) auf Englisch benennen.
  4. Was fehlt? („What is missing?“)
    Wenn das Kind sich die Begriffe bereits gemerkt hat, können Sie „Was fehlt?” („what is missing?“) spielen. Alle Gegenstände liegen vor dem Kind und es darf sich alle anschauen. Dann deckt man sie ab, bittet das Kind, die Augen zu schließen und nimmt einen Gegenstand weg. Nun darf das Kind die Augen wieder öffnen und den fehlenden Gegenstand erraten.
  5. Einkaufen („Shopping“)
    Sie können die Gegenstände auch kaufen oder verkaufen und dabei Gespräche auf Englisch üben. Das Spiel ist sehr einfach: Einer spielt Verkäufer:in, der/die andere kauft ein. Je nach Englischniveau werden entweder die einfachsten Phrasen wie „please, apple” geübt, oder vollständige Sätze wie „Can I have an apple, please?”. Ist Ihr Kind schon fortgeschrittener, erweitern Sie Sätze und kaufen Sie mehrere Dinge ein: „Can I have an apple and a pear and…, please?“

Englisch lernen mit Kleinkindern

  • Wimmelbilder und Bilderbücher
    Benutzen Sie Bilderbücher und Wimmelbildern und lassen Sie die Kinder auf Englisch benennen, was Sie sehen.
  • Reime und Lieder
    Kleinkinder lieben Reime und Lieder. Auf YouTube gibt es zahlreiche altersgerechte Videos zum Mitsingen und Lernen!
  • Geschichten vorlesen
    Lesen Sie einfache Geschichten auf Englisch vor und sprechen Sie anschließend mit Ihrem Kind darüber. Lesen Sie Bücher, die Ihr Kind bereits auf Deutsch kennt, um das Verstehen zu erleichtern.
  • Sprachkurse für Kleinkinder
    Kleinkinder ab vier Jahren können bei Novakid bereits privaten Englischunterricht nehmen, der individuell auf ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse zugeschnitten wird.
  • Lernkarten
    Bunt bedruckte Karten mit Bildern sind ähnlich wie Bilderbücher. Sie können sie gemeinsam mit Ihrem Kind durchgehen und spielerisch Begriffe auf Englisch lernen.

Brauchen Sie noch Lernkarten, ein Memory-Spiel und Wimmelbilder zum Englisch lernen? Dann laden Sie hier eine kleine Englisch-Spielesammlung zum Ausdrucken herunter:

Englischvokabeln mit Schulkindern lernen

Wenn Kinder in der Schule Englisch lernen, geht es nicht nur um die Aussprache und das Merken einzelner Vokabeln. Nun wird der Wortschatz ständig erweitert, Dialoge werden länger, Zeiten und Grammatik kommen dazu. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Schulkind beim Lernen der englischen Sprache unterstützen können:

  1. Flashcards verwenden: Erstellen Sie Lernkarten mit dem englischen Wort auf der Vorderseite und der Übersetzung auf der Rückseite. Lassen Sie die Kinder die Karten durchgehen und das englische Wort aussprechen, wenn sie die Übersetzung sehen.
  2. Englische Bücher: Geben Sie Ihrem Kind englische Kinderbücher zum Lesen. So kann es neue Vokabeln lernen und den Wortschatz erweitern. Besprechen Sie die Geschichte, um sicherzustellen, dass es den Inhalt versteht.
  3. Englische Filme und Cartoons: Schauen Sie sich englischsprachige Filme oder Cartoons an. Viele Kinderprogramme sind auf Englisch verfügbar. Mit englischen Untertiteln lernen Kinder außerdem auch die Schreibweise.
  4. Tägliche Routinebegriffe: Integrieren Sie englische Vokabeln in die tägliche Routine. Beschriften Sie Gegenstände in der Wohnung mit ihren englischen Bezeichnungen und lassen Sie die Kinder diese auf Englisch benennen, wenn sie sie benutzen.
  5. Geschichten und Lieder: Erzählen Sie Geschichten oder singen Sie Lieder auf Englisch, die die zu lernenden Vokabeln enthalten. Kinder lernen oft besser, wenn sie Vokabeln in einem Kontext hören.
  6. Thematische Einheiten: Gruppieren Sie Vokabeln nach Themen wie Farben, Tiere, Kleidung, Essen, usw. Dies erleichtert das Lernen und Verstehen. Verwenden Sie dafür verschiedene Sätze von Karteikarten.
  7. Lückentexte: Erstellen Sie Lückentexte, bei denen die Kinder die fehlenden Wörter in englischen Sätzen einsetzen.
  8. Dialoge erstellen: Lassen Sie die Kinder einfache Dialoge auf Englisch erstellen und sprechen. Dies hilft ihnen, die Vokabeln in Sätzen und Konversationen anzuwenden.

Es ist wichtig, den Lernprozess unterhaltsam und interaktiv zu gestalten, um das Interesse der Kinder zu wecken. Belohnen Sie Fortschritte und feiern Sie Erfolge, um es zum Lernen zu motivieren. Je mehr Spaß die Kinder beim Lernen haben, desto erfolgreicher sind sie. Wiederholen Sie regelmäßig die gelernten Vokabeln mit verschiedenen Spielen, damit sie sich die Vokabeln langfristig merken können.

Tipps und Tricks für das Englischlernen mit Kindern

Das Englischlernen mit Kindern soll in erster Linie Spaß machen. Und um eine Sprache zu lernen, muss man sie sprechen! Hier sind einige Tipps, wie Sie Kinder dabei unterstützen können, Englisch zu lernen:

  1. Einfache, klare Kommunikation: Sprechen Sie mit den Kindern in einfachem und klarem Englisch. Verwenden Sie kurze Sätze und eine deutliche Aussprache, damit sie Sie besser verstehen können.
  2. Bilingualer Alltag: Verwenden Sie Englisch in Ihrem täglichen Leben, wann immer möglich. Sprechen Sie beim Frühstück, beim Einkaufen oder bei anderen Alltagstätigkeiten auf Englisch.
  3. Sprachcamps und Kurse: Schauen Sie, ob es Sprachcamps für Kinder in Ihrer Nähe gibt. Diese bieten oft strukturierte Lernmöglichkeiten und die Chance, andere Kinder kennenzulernen. In Online-Englischkursen bei Novakid lernen Kinder mit muttersprachlichen Lehrkräften die englische Sprache zu sprechen.
  4. Sprechen Sie über Interessen: Bauen Sie das Englischlernen auf den Interessen der Kinder auf. Wenn sie sich für Tiere interessieren, sprechen Sie über Tiere auf Englisch. Dies erhöht ihre Motivation.
  5. Geduld und positive Verstärkung: Haben Sie Geduld und geben Sie den Kindern positive Verstärkung. Loben Sie ihre Fortschritte und ermutigen Sie sie, weiterhin Englisch zu lernen.

Denken Sie daran, dass Kinder unterschiedlich schnell lernen, das gilt auch für die englische Sprache. Daher ist es wichtig, den Lernprozess an ihr individuelles Tempo anzupassen. Wichtig ist, dass das Lernen Spaß macht und nicht als stressig empfunden wird, um die Motivation aufrechtzuerhalten.

Möchten Sie weitere Lernkarten ausdrucken? Dann schauen Sie in diesem Artikel über das englische Alphabet.

Haben Sie weitere Tipps und Ideen, wie man Kindern englische Wörter beibringen kann? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar!

5/5

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You might also like
Choose a language
Down arrow icon
Russia Global English Czech Republic Italy Portugal Brazil Romania Japan South Korea Spain Chile Argentina Slovakia Turkey Poland Israel Greece Malaysia Indonesia Hungary France Germany Global العربية Norway India India-en Netherlands Sweden Denmark Finland
Cookie icon
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser zu.