Englisch lernen mit Kindern mit Hilfe von Videos | Novakid Deutschland
Ausbildung Englisch mit Spaß

Werden wir Zeichentrickfilme anschauen? Englisch lernen mit Kindern mit Hilfe von Videos

Ob Erwachsene es wollen oder nicht:, moderne Kinder können sich ihr Leben ohne Videos nicht mehr vorstellen. Verschiedene Geräte haben sich in unseren Alltag eingebürgert, und sie bestimmen weitgehend die Art der Informationswahrnehmung einer ganzen Generation. Es gibt einen verbreiteten Witz, dass das erste Spielzeug, das diese Kinder in die Hand nahmen, ein Tablet war.

Wie wirkt sich das auf das Lernen aus?

  • Erstens, die Kinder sind visuelle Lerner.
  • Zweitens sind solche Kinder sehr pragmatisch, und die wichtigste Frage für sie ist: „Wie kann man das erworbene Wissen im Leben anwenden?“
  • Drittens, wenn diese Kinder an etwas interessiert sind, werden sie beharrlich an ihrem Ziel arbeiten. Aber es ist nicht leicht, sie zu interessieren.
  • Viertens sind ihr Denken und ihre Wahrnehmung nicht auf das Auswendiglernen von Fakten und Details ausgerichtet, sondern darauf, wo sie die notwendigen Informationen finden und wie sie sie in Zukunft anwenden können.

Somit spielt die Sichtbarkeit eine entscheidende Rolle im Lernprozess. Dinge, die lebendige Emotionen und Eindrücke hervorrufen, sind leichter zu merken; die Aneignung von Wissen erfolgt besser während einer Interaktion. Daher spielen Videos natürlich eine wichtige Rolle beim Aufbau eines qualitativ hochwertigen und effektiven Lernens, insbesondere wenn eine Fremdsprache, z. B. Englisch, unterrichtet wird.

Die Rolle von Videos beim Englisch lernen mit Kindern

Der Einsatz von Videos im Prozess des Sprachenlernens ist in erster Linie ein Beispiel für Live-Konversation. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um Audioaufnahmen. In den Videos sehen wir, wer spricht. Wir sehen Mimik und Gestik, die uns helfen, die Intonation und die Situation im Allgemeinen zu verstehen. Diese Videos schaffen eine realitätsnahe Sprachumgebung. Die Kinder beginnen zu verstehen, dass es dieselben Mädchen und Jungen gibt, die dieselbe Mama und denselben Papa haben und, dass sie dasselbe Leben haben; sie sprechen unterschiedlich und verstehen sich trotzdem.

Jede visuelle Sequenz, die einen mündlichen Vortrag begleitet, bringt die Informationen dem Zuschauer näher. Regionale und kulturelle Fakten werden nicht nur zu einer Aneinanderreihung von klingenden Phrasen, sondern wecken Assoziationen, Gedanken, den Wunsch, mehr über das Thema des Vortrags zu erfahren. Visuelle Darstellungen regen dazu an, die betreffenden Orte aufzusuchen, Essen zu probieren (wenn es im Gespräch um die Traditionen der lokalen Küche geht), an einem Urlaub teilzunehmen oder ein Museum zu besuchen. Diese landestypischen Besonderheiten werden persönlich bedeutsam; sie motivieren zum Englisch lernen – wer mehr lernen will, muss die Sprache besser kennen.

Videos auf Englisch mit Kindern: Wie man sie auswählt

Die richtige Auswahl der Videos spielt eine wichtige Rolle. Über Kanäle wie z. B. YouTube haben Sie Zugriff auf eine riesige Menge an Videos, von denen die meisten natürlich auf Englisch sind. Bei der schnellen Analyse lassen sich die folgenden Typen unterscheiden:

  • Authentische Videos (Filme, Zeichentrickfilme, Videoblogs, Amateurvideos von Muttersprachlern)
  • Authentische Lehrvideos, d. h. Videogeschichten, die z. B. für den Unterricht englischsprachiger Kinder (Muttersprachler) erstellt wurden. Dabei handelt es sich um informative Videos zu einer Vielzahl von Themen und Wissenschaftsbereichen. Zum Beispiel Videos über Naturphänomene, historische Ereignisse, geografische Entdeckungen, Weltraumforschung, Biografien berühmter Personen usw.
  • Lehrvideos für Englischlernende (Lehrvideos, die verschiedene Aspekte der Sprache vorstellen, Zeichentrickfilme, Lehrvideos, die darauf abzielen, Englisch zu unterrichten).

So lassen sich Videos in englischer Sprache in zwei 2 große Gruppen einteilen:

  • Special-purpose videos. Dies sind z. B. Videolektionen oder Lehrvideofilme für die Bildung oder Entwicklung von auditiv-aussprachlichen oder lexikalisch-grammatischen Fähigkeiten.
  • Motivierende Videos. Hierbei handelt es sich um Motivationsvideos, die den Kindern helfen sollen, bereits Erfolge beim Englisch lernen zu erzielen. Sie verstehen, worum es in der Videoreihe geht, es gefällt ihnen, so, dass es sie ermutigt, weiterzumachen. Solche Videos sind für die Diskussion gedacht und sollten daher einen kommunikativen Zweck haben.

Bei der Auswahl eines Videos in englischer Sprache für den Unterricht mit Kindern sollten mehrere Faktoren berücksichtigt werden:

  • Erstens:, das Alter des Kindes,.
  • Zweitens:, der Zweck des Anschauens des Videos,.
  • Drittens:, das Niveau der Sprachkenntnisse.

Videos für den Englischunterricht mit Kindern

Wie Sie wissen, sollte das Englischlernen mit Kindern nicht rein pädagogisch sein. Idealerweise sollten Kinder die Sprache aus ihrer Umgebung als etwas aufnehmen, das untrennbar mit ihrem täglichen Leben verbunden ist. Das gilt auch für das Erlernen der englischen Sprache. Wenn sie in ihrer modernen Welt nicht ohne Zeichentrickfilme auskommen können, lassen Sie sie Zeichentrickfilme auf Englisch sehen!

Zeichentrickfilme haben eine einfache Handlung, die auch ohne Worte verständlich ist. Die Ereignisse beruhen auf relevanten Situationen; deshalb lieben Kinder sie so sehr. Lassen Sie Kinder einfach Zeichentrickfilme auf Englisch sehen. Zeichentrickfiguren verwenden einfache Sätze; sie sprechen deutlich und verwenden die richtige Intonation. Kinder lieben es, dasselbe immer und immer wieder zu sehen, so dass Ihr Kind, bevor Sie es merken, anfangen wird, die Sätze zu verwenden, die es in dem Video gehört hat. 

Und wenn sein Lieblingsspielzeug eine Zeichentrickfigur ist und Sie die Geschichte nach dem Anschauen im Rollenspiel nachspielen, selbst wenn ein Kind noch nicht sprechen kann, entwickelt sich sein Gehirn aktiv; viele Informationen werden reflexiv erworben. Vergessen Sie nicht, dass Sprachkompetenz nicht nur das ist, was wir immer sagen, d. h. was wir aktiv benutzen. Vieles bleibt passiv, also wir hören, lesen und verstehen den Sinn. So ist es auch bei Kindern. Sie nehmen alles, was sie umgibt, auf und akkumulieren es.

Die effektivsten Zeichentrickfilme für Anfängerkinder sind Paws Patrol, Little Princess, Peppa Pig, My Little Pony: Friendship is Magic, etc. – moderne Zeichentrickserien, die Kinder so sehr lieben. Diese Zeichentrickfilme sind kurz – 5-7 Minuten, die Figuren sprechen deutlich, verwenden kurze Sätze und die Bilder sind hell und klar.

Zusätzlich zu den Zeichentrickfilmen lieben jüngere Vorschulkinder Videos, die auf Lernliedern basieren. Kinder ahmen gerne nach, was sie im Video sehen. So werden visuelles Bild und Audio von Körpersprache begleitet. Rhythmus und Rhythmus – das Reimen trägt zum schnellen Einprägen bei; das Bild und die Bewegungen helfen, die Bedeutung zu verstehen. Das Kind erlebt alles, was im Video passiert. Zahlen, Farben, Tiere… Alles kein Problem! Zuschauen, zuhören, singen, wiederholen, merken. Grammatikalische Strukturen prägen sich automatisch ein, und festgelegte Phrasen können in die alltägliche Kommunikation mit dem Kind einbezogen werden, wobei die Zeichentrickfigur und ihre Intonation dargestellt werden. Probieren Sie es selbst aus! Das Kind wird Ihre Bemühungen zu schätzen wissen und sich dem Spiel anschließen. Die VideosRessourcen wie Pink Fong, Maple Leaf Learning, Little Baby Bum, etc. werden Ihnen helfen.

Videos in englischer Sprache beim Unterricht von älteren Vorschulkindern und jüngeren Schulkindern.

Im Alter von 6-8 Jahren ist das Gehirn des Kindes bereits so weit entwickelt, dass es bereit ist für bewusstesbewussteres Lernen der Grammatik. Das heißt natürlich nicht, dass die Regeln gepaukt werden. Aber es macht schon Sinn, grammatikalische Videos, die auf die Veranschaulichung eines bestimmten Musters abzielen, mit vokabelbasierten Videos zu ergänzen. Zum Beispiel: Ich trage – Er trägt – Sie tragen…

Hier besteht die Rolle des Videos darin, dass es sowohl die Struktur als auch den Kontext kombiniert. Es wird ein klares Bild im Kopf festgehalten – ähnlich wie bei einer Fotoaufnahme.

Grammatikvideos können die Form von Mini-Dialogen haben, die sich an der Handlung orientieren. Siehe solche VideosRessourcen wie English SingSing oder LittleFox. Minigeschichten in Zeichentrickfilmen sind ebenfalls mitum die klischeehaften und am häufigsten verwendeten Phrasen aufgebaut, wie z. B. Begrüßung, über das Wetter sprechen, fragen, was jemand macht, tägliche Routinen, I like/don’t like. In der Regel wird die „Kontrollphrase“ viele Male wiederholt, aber die Einstellung ändert sich ständig, so dass sie in verschiedenen Kontexten erkennbar ist.

Englisch lernen per Video für Schulkinder

Für Zweit- oder Drittklässler, die in der Schule beginnen, Englisch zu lernen, sind die Videos zum Einprägen von Vokabeln von großer Bedeutung. Hilfreich sind auch ganze Videogeschichten, die diesen Wortschatz und die Grammatik miteinander verbinden. Empfehlenswert ist Super Simple Learning, z. B. das Video https://www.youtube.com/watch?v=-jBfb33_KHU oder Super Star, z. B. https://www.youtube.com/watch?v=MuoJnFq9JwE&t=1s.  

Speziell erstellte pädagogische Zeichentrickserien helfen, das Interesse an der englischen Sprache zu steigern und den Lernprozess unterhaltsam zu gestalten. Viele Menschen lieben zum Beispiel Gogo Loves English. Die Situationen, in denen er sich befindet, sind jüngeren Schulkindern nahe, und die Hauptfigur kann niemanden gleichgültig lassen. Wir lieben auch einen anderen Charakter, Muzzy, und die Serien über ihn namens Muzzy in Gondoland und Muzzy Comes Back.

Videos auf Englisch für „fortgeschrittene“ Lerner

Wenn ein Kind zumindest die Grundlagen der Grammatik bereits beherrscht und über einen minimalen Wortschatz verfügt, können und sollten Sie authentische Videos hinzufügen, die sich nicht auf das Erlernen der Sprache selbst konzentrieren, sondern auf die Erweiterung des Wissens über das Land der Zielsprache und über die Welt als Ganzes durch die englische Sprache. Es ist in Ordnung, wenn solche Inhaltsvideos für jüngere Kinder konzipiert sind und sie über das sprechen, was Ihr Kind bereits weiß. Die Sprache muss nicht für Bildungszwecke angepasst werden. 

 Natürlich erfordern solche Videos eine gründlichere Suche und sollten anfangs gemeinsam angeschaut werden. Aber Sie werden mit dem Fortschritt zufrieden sein – das Kind wird Phrasen und neue Informationen „aufschnappen“. Wir können Ihnen The Cat in the Hat Knows a Lot About That, Finding Stuff Out oder Science Max empfehlen.

Bei solchen englischen Videos für Kinder ist der Effekt der geschaffenen Interaktion wichtig – in der Regel sind solche Videos immer als Frage-Antwort-Muster gemacht. Wenn Sie das Video erneut ansehen, können Sie anhalten und das Kind bitten, die Frage zu beantworten. Es ist auch wichtig, dass das Kind das Thema des Videos mag. Was ist sein Hobby? Lego? Tiere? Weltraum? Autos? Flugzeuge? Wählen Sie Themen, für die sich ein Kind interessiert,  und es wird unmöglich sein, es vom Anschauen wegzuziehen.

Und wie wäre es, wenn Sie mit der ganzen Familie schauen?

Selbstverständlich werden Sie die englische Sprache lieben, wenn Sie mindestens einen Abend mit Ihrer Familie damit verbringen, einen Film oder einen abendfüllenden Zeichentrickfilm auf Englisch anzuschauen. Machen Sie es einfach zu einer Tradition. Es ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene hilfreich. Schauen Sie sich die Zeichentrickfilme, die Sie schon einmal gesehen haben, in Ihrer Muttersprache an, zum Beispiel im Kino. Das Ohr lernt, der englischen Sprache zuzuhören; das Gehirn fängt die Wörter auf, hebt das Wesentliche hervor, korreliert mit dem sichtbaren, visuellen Bild dessen, was die Figuren sagen, der SprechapparatSprachapparat beteiligt sich an der inneren Aussprache. Dieser Prozess funktioniert immer, wenn wir jemandem oder etwas zuhören. Shrek, Harry Potter, Der gestiefelte Kater, Das kalte Herz, Toy Story, Moana, How to Train Your Dragon, etc. – schauen Sie sie nur auf Englisch! Und Sie werden lernen, Englisch nach Gehör zu verstehen.

Nachwort

Videos auf Englisch anzuschauen und zu verstehen ist großartig! Aber um fließend Englisch zu sprechen, ist es natürlich notwendig, auch die Sprechfertigkeit auszubilden und zu entwickeln. Und das Anschauen von Videos allein reicht nicht aus. Sie können Techniken wie „Stopp-Bewegung“ oder „Intonation“ üben:

?   Bei „Stop-Motion“ werden beim Betrachten eines bestimmten Videos Pausen eingelegt und ein Frage-Antwort-Muster zum Gesehenen erstellt. Sie können z. B. die Details des Geschehens angeben oder die Figuren beschreiben oder eine „Vorhersage“ machen – was wird als nächstes passieren?

?   Ein „Voicing“ ist eine Technik, bei der Sie das Video stummschalten und die Schüler bitten, den Figuren Stimmen zu geben und die Dialoge nachzusprechen. Vorausgesetzt, es handelt sich um regelmäßige Übungen, entwickeln solche Aufgaben die Sprechfertigkeit erheblich.

Die erfolgreiche Bewältigung solcher Aufgaben erfordert jedoch spezifische Sprachkenntnisse und damit ein systematisches Erlernen der Sprache.

Englisch-Videokurse für Kinder

Hier können englische Lernvideos für Kinder helfen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Sie werden in zwei Arten unterteilt.

Die erste Art sind voraufgezeichnete Videolektionen. Jede Lektion ist einem bestimmten Thema gewidmet, das sehr anschaulich und sichtbar präsentiert wird. Um Kindern etwas beizubringen, wird in solchen Videos eine feste Figur eingesetzt, die in das Thema einführt. Gute Lektionen dieser Art sind interaktiv; die Figur unterhält sich mit den Schülern und stellt Fragen mit begrenzter Antwortzeit, z. B. Little Pim, Tom und Keri, Zippy und ich. Die Vorteile solcher Videolektionen sind, dass sie entweder völlig kostenlos oder zu einem relativ niedrigen Preis erhältlich sind. Normalerweise erhält man nach der Bezahlung Zugang zu einer großen Menge an Inhalten. Zu den „Nachteilen“ gehören das Fehlen von Feedback, Antwortüberprüfung, Empfehlungen, Hausaufgaben und die Fortschrittskontrolle.

Daher wird der zweite Typ für den Unterricht von Kindern bevorzugt – Videolektionen mit Live-Kommunikation mit dem Lehrer. Die Videolektionen in der Novakid Online-Englischschule für Kinder, die zum Beispiel, die Lieder, pädagogische Dialoge mit dem Lehrer, viele visuelle Hilfsmittel und Spieltechniken enthalten, ermöglichen es Ihrem Kind, seine Fortschritte beim Sprachenlernen zu sehen. Das Anschauen von zusätzlichen Videos auf Englisch zu Hause mit den Eltern nach solchen Lektionen wird nur Freude machen. Probieren Sie es aus; die erste Lektion ist kostenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.