Scrolltop arrow icon
DE
DE flag icon
Mobile close icon
CTA background
Buchen Sie unverbindlich eine kostenlose Probestunde
KOSTENLOS TESTEN
Share
LinkedIn share icon
Meditation, um die Konzentration zu steigern
Novakid für Eltern
Star icon
14.03.2023
Time icon 5 min
Comment icon 0 comments

Die Konzentration bei Kindern steigern: Tipps und Tricks

Table of contents

Manchmal fällt es Kindern schwer, sich zu konzentrieren. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Manche Kinder lassen sich leicht ablenken und reagieren besonders sensibel auf Reize. Andere bemerken kaum, was um sie herum geschieht, wenn sie in etwas vertieft sind. 

Doch die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, hängt nicht nur von der Persönlichkeit ab, sondern von den verschiedenen Umweltfaktoren. Und sie kann trainiert werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Konzentration bei Kindern zu steigern? In diesem Artikel verrät Novakid Ihnen, wie Sie Ihrem Kind helfen können, sich zu fokussieren.

Was sind die Gründe für eine geringe Konzentrationsfähigkeit bei Kindern?

Zunächst sollten wir definieren, was wir als normale Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne betrachten. Dazu müssen wir altersgerechte Erwartungen haben. Ein Schulkind kann sich länger konzentrieren als ein Kindergartenkind. Und selbst 16-Jährige haben nur ein Drittel des Konzentrationsvermögens eines Erwachsenen.

Je älter ein Kind, desto länger kann es sich auf eine Sache konzentrieren. Bei Kindern zwischen 5 und 7 Jahren beträgt die Konzentrationsfähigkeit durchschnittlich ca. 15 Minuten, bei 7 bis 10-Jährigen ca. 20 Minuten, bei 10 bis 12-Jährigen ca. 25 Minuten. 12- bis 16-Jährige können sich bis zu 30 Minuten lang konzentrieren.


Außerdem hat die Aufmerksamkeitsspanne eines Kindes viel mit seiner körperlichen und seelischen Verfassung zu tun. Folgende Faktoren beeinträchtigen die Konzentrationsfähigkeit bei Kindern:

  • Schlafmangel
  • Ungesunde Ernährung und Hunger
  • Bewegungsmangel
  • Zu viel Stress und Leistungsdruck
  • Überforderung durch zu viele Aufgaben
  • Ablenkung
  • Desinteresse
Are you a parent and want to share your experience?
Reach out to tell your story.

Wie können Sie die Konzentration bei Kindern fördern?

Bevor Sie Ihr Kind mit gezielten Konzentrationsübungen fördern, versichern Sie sich zuerst, dass gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die für eine gesunde Konzentrationsfähigkeit gegeben sein sollten:

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausreichend schläft. Feste Schlafenszeiten und ein geregelter Rhythmus geben Kindern Halt und Sicherheit und ermöglichen einen gesunden Schlaf.
  • Bieten Sie Ihrem Kind eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung.
  • Gehen Sie mit Ihrem Kind regelmäßig an die frische Luft. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung durch Spaziergänge und Spiele im Freien.
  • Verschaffen Sie Ihrem Kind Erholungsphasen zum Auftanken, um zur Ruhe zu kommen und die Seele baumeln zu lassen.
  • Gestalten sie die Freizeit Ihres Kindes so, dass es dort einen Ausgleich zur Schule findet.

Sorgen Sie für ein ruhiges Lernumfeld ohne Ablenkungen.

Was sind gute Konzentrationsübungen für Kinder?

Fällt es Ihrem Kind schwer, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren? Eltern können Ihre Kinder unterstützen, indem sie mit Ihnen Konzentrationsübungen machen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Tricks, wie Sie die Aufmerksamkeit Ihres Kindes erhöhen können. 

Dazu zählen Konzentrationsspiele und andere bewährte Techniken für das Konzentrationstraining:

Meditation
Meditationen helfen nicht nur Erwachsenen bei Konzentrationsstörungen. Geführte Meditationen und Fantasiereisen für Kinder gibt es zum Beispiel auf Youtube.

Yoga
Yoga ist Meditation in Bewegung. Der Fokus liegt auf dem Atem und dem Körper. Viele Yoga-Studios bieten spezielle Kurse für Kinder an. 

Kampfsport
Kampfkünste wie Aikido, Karate oder Capoeira schulen die Aufmerksamkeit gepaart mit Bewegung. Wer regelmäßig trainiert, verbessert nicht nur die Konzentration, sondern auch die Reaktionsgeschwindigkeit.

Wimmelbilder und Fehlerrätsel
Wimmelbücher und Fehlerrätsel machen Spaß und sorgen dafür, dass das Kind sich gut konzentrieren muss, um Details zu entdecken. Eine hervorragende Konzentrationsübung für Groß und Klein!

„Ich packe meinen Koffer“
Dieses bekannte Kinderspiel macht Spaß und ist zugleich eine sehr effektive Konzentrationsübung für Kinder. Hier wird nicht nur spielerisch die Aufmerksamkeit, sondern auch das Gedächtnis geschult.

  • Man überlegt sich einen Gegenstand, den man in den imaginären Koffer packt, zum Beispiel einen Kompass. Dann sagt man: „Ich packe meinen Koffer und nehme einen Kompass mit!“.
  • Der nächste Spieler nennt zuerst den bereits eingepackten Gegenstand und fügt dann einen hinzu, zum Beispiel „Ich packe meinen Koffer und nehme einen Kompass und eine Uhr mit!“.
  • Mit jedem weiteren Spieler bzw. in jeder weiteren Runde kommen neue Gegenstände hinzu, die man sich merken muss.

Unser Tipp: Spielen Sie das Lernspiel auf Englisch, um mit Ihrem Kind Englisch zu lernen.

Hör-Memory
Dieses Lernspiel beruht auf dem Konzept von Maria Montessori (die Gründerin der Montessori-Schulen). Anstatt Bilder zu sehen und sich zu merken, geht es hier um das Hörvermögen. Geeignet für Kinder ab drei Jahre. Ein Klangmemory oder Geräusche-Memory können Sie selbst basteln oder auch kaufen, zum Beispiel von Goki.

Fehlergeschichten
Eine unterhaltsame Methode, um die Konzentration zu steigern. Erzählen Sie Ihrem Kind eine Geschichte und bauen Sie heimlich Fehler ein, wie „eine leise Sirene“ oder „die blaue Banane“. Wenn es einen Fehler bemerkt, darf Ihr Kind laut „Fehler“ rufen.

Wie unterscheidet man eine Konzentrationsschwäche von ADHS?

Konzentrationsschwächen können viele Ursachen zugrunde liegen. Zwei bis sechs Prozent aller Kinder mit starken Konzentrationsschwierigkeiten leiden an einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS). Wie lässt sich dieses erkennen?

Die Symptome von ADHS bei Kindern sind in der Regel vor dem sechsten Lebensjahr erkennbar. Sie treten in mehr als einer Situation auf, sowohl zuhause als auch in der Schule. Jungen sind häufiger betroffen als Mädchen.

Die wichtigsten Anzeichen für ADHS:

  • Unfähigkeit, still zu sitzen, insbesondere in ruhiger Umgebung
  • ständiges Zappeln
  • Unfähigkeit, sich auf Aufgaben zu konzentrieren
  • übermäßige körperliche Bewegung
  • übermäßiges Reden
  • kann nicht warten, bis es an der Reihe ist
  • Handeln ohne nachzudenken
  • Unterbrechung von Gesprächen
  • wenig oder kein Gespür für Gefahren

Diese Symptome können zu erheblichen Problemen im Leben eines Kindes führen, z. B. zu einer Lese-Rechtschreibschwäche, schlechten Leistungen in der Schule, beeinträchtigter sozialer Interaktion mit anderen Kindern und Erwachsenen und Schwierigkeiten mit der Disziplin. Deshalb ist es wichtig, die Symptome zu erkennen und gegebenenfalls professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Erzählen Sie uns von Ihrer Erfahrung mit Konzentrationsspielen und Techniken, die die Konzentration steigern. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Rate this post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You might also like
Choose a language
Down arrow icon
Russia Global English Czech Republic Italy Portugal Brazil Romania Japan South Korea Spain Chile Argentina Slovakia Turkey Poland Israel Greece Malaysia Indonesia Hungary France Germany Global العربية Norway India India-en Netherlands Sweden Denmark Finland
Cookie icon
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser zu.