Englisch mit Spaß

Spielend helfen Sie Ihren Kindern kostenlos und schnell Englisch zu lernen!

Es ist gar nicht so schwer, Englisch zu einem natürlichen Bestandteil des Lebens Ihres Kindes zu machen. Verwenden Sie die englische Sprache in alltäglichen Situationen und Aktivitäten, z. B. beim Spielen.

Wie es Wissenschaftler und Psychologen beweisen, ist das Spielen eine der wichtigsten Aktivitäten eines Kindes. Das Spielen stärkt das Selbstbewusstsein, die Vorstellungskraft und die Kreativität von Kindern. Und nicht nur das: es hat sich herausgestellt, dass Spiele auch für die Sprachentwicklung des Kindes sehr wichtig sind!

Ungefähr bis zu 6 Jahren saugt unser Gehirn neue Informationen auf wie ein Schwamm das Wasser. Deswegen fällt uns in der Kindheit das intensive Lernen einer Sprache am leichtesten. Selbst wenn das Kind mit etwas Vertrautem spielt, zum Beispiel mit einem Spielzeug, bearbeitet es die Unmenge von Informationen: Größe und Farbe des Spielzeugs, wie es sich anfühlt, wie es sich bewegt, was es kann. Wenn die Eltern dabei sind, und dieses Objekt oder seine Eigenschaften beschreiben, geben Sie diesen Informationen einen mündlichen Ausdruck.

Wie kann ein Elternteil seinem Kind helfen, eine Fremdsprache zu lernen? Gibt es eine Methode fürs Sprachenlernen? Ganz einfach mit Spielen und Unterhalten.

Hier sind einige offline-Spiele, die Ihnen dabei helfen:

Simon Says („Simon spricht“).
Eine tolle Möglichkeit, verschiedene Körperteile und Bewegungsverben zu lernen. Bitten Sie Ihr Kind, etwas zu tun, und beginnen Sie jeden Satz mit „Simon says..“. Zum Beispiel: „Simon says touch your nose!“ oder „Simon says stamp your feet!“. Sie können die Aufgaben auch etwas komplizierter machen. Und zwar wenn Sie den Satz nicht mit den Worten „Simon says“ anfangen, müssen die Kinder nichts tun.
Schauen Sie sich die Sätze an, die Ihnen helfen können:

Simon says start singing.
Simon says walk on your knees.
Simon says act like a monkey.
Simon says tickle your friend.
Simon says yawn.
Simon says stand on 1 foot.
Simon says wink with your left eye.
Simon says smell your feet.
Simon says hug yourself.
Simon says walk backwards.
Simon says kiss your mommy!

Scavenger Hunt („Schnitzeljagd“).
Verstecken Sie ein paar Gegenstände und bitten Sie Ihr Kind diese zu finden. Dies hilft ihm ganz schnell deren Benennungen zu lernen. Beginnen Sie mit einfachen Beschreibungen: einem Schuh (shoe), einem Spielzeug (toy), einem Kissen (pillow). Mit der Zeit wird sich das Kind sicherer fühlen und Sie können den versteckten Gegenstand genauer beschreiben: Mama`s alter pinke Schuh (mom’s old pink shoe), ein großes Samtkissen (big velvet cusion), Sasha`s rote Socke (Sasha’s red sock).

Rhyme challenge („Reimspiele“).
Kinder lieben es zu reimen, und je doofer es klingt, desto mehr Spaß macht es ihnen. Laden Sie Ihr Kind ein, möglichst viele Reime fürs Wort „cat“ zu finden. Nach jedem neu ausgedachten Wort wiederholen Sie das Ursprüngliche, damit das Kind es nicht vergisst. Es macht unglaublich viel Spaß.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: